Motion Capture

Dieses Modul besteht aus einer Lehrveranstaltung.

Studienorganisation

Studiensemester:  6

Turnus:  Sommersemester, jährlich

Modultyp:  Wahlpflichtveranstaltung

Lehrform:  Workshop

Sprache:  Deutsch

Kompetenzen/Lernziele 

Sie können …

  • Bewegungen der Realwelt in eine Virtuelle Welt übertragen.
  • Mocap gesteuerte Avatare oder Elemente in einen Realfilm projezieren.
  • aufgezeichnete Bewegungen bearbeiten, korrigieren, optimieren und an Avatare anpassen.
  • Kontrollstrukturen erstellen, die es erlaubt 3D-Meshes anhand von Bewegungsinformation zu steuern.
  • Fehler bei der Aufnahme, Übertragung, in der Kontrollstruktur und im Mesh erkennen und beseitigen.

Inhalte 

Sie lernen Techniken der Bewegungsaufnahme der Realwelt und deren Übertragung in die virtuelle Welt. Sowie die Rückübertragung auf Realfilmsequenzen.

  • Tracking
  • Cameratracking
  • Erstellen von Avataren und Rigs für Mocap
  • Naming-Conventions
  • Funktioncurve-correction/adaption
  • Rotoscoping für 3D
  • Interaktion von Animation und Physik
  • Erstellen von Animationsfilmen mit Mocapbewegungen

Arbeitsaufwand

4 SWS, 5,0 Creditpoints (CP)

90 h Präsenzstudium, 60 h Eigenstudium

Prüfung

Art der Prüfung:  Studienleistung

Prüfungsform:  SP(HA, Vortr, Arb)

Voraussetzungen

Voraussetzungen lt. Prüfungs- und Studienordnung 

Orientierungsprüfung

Empfohlene Veranstaltungen 

Verantwortliche Dozenten

Modulverantwortliche(r):  B.Sc. Jesse Wilmot

Dozent(in):  B.Sc. Jesse Wilmot